Ausbildung
Forschung
Projekte
Publikationen
Vorträge
Lehrtätigkeit
Kunst
Verbände

Blog

MediaArtsEducationNet


 


Aktuelles | news 2014


Semesterausstellung und Präsentation der Schülerarbeiten des Workshop-Moduls "GamesLab ON/OFF" am 26.06.2014 um 14:00 Uhr auf dem Musikbalkon des ZKM | Zentrum für Kunst und Medientechnologie Karlsruhe. Im Rahmen des BMBF-Projekts "MediaArt@Edu" konnten Teilnehmerinnen und Teilnehmer Berufsvorbereitender Bildungsmaßnahmen (BVB)der Agentur für Arbeit Karlsruhe gemeinsam mit dem ZKM-Referenten Thorsten Belzer eigene Spiele entwerfen, programmieren und gestalten. Studentinnen und Studenten des KIT unterst&umuml;tzten die Teilnehmenden als MentorInnen. Presse-Echo in der BNN hier

MediaArt@Edu Semesterausstellung Licht_Gestalten, 14.1.2014, ZKM, Musikbalkon, 1.OG, zugehoeriger Blog Licht_Gestalten mit den Projekten der Jugendlichen.



Tangible Media in Bildungsprozessen: Interaktive Tafeln & DIY- Whiteboards

Aktuelles Medienmodul im WS 2013/14, IBP/KIT: Licht_gestalten, im Rahmen des Forschungsprojekts MediaArt@Edu, im ZKM, mit Fanny Kranz. Ausstellung im Feb. 2014, ZKM Musikbalkon

Ausstellung des BMBF-Projekts MediaArt@Edu "Roboter_gestalten in der Berufsvorbereitung", Fränkischer Hof Weingarten/Baden, Stiftung Kunst und Technik, (Stiftungsgeber Prof. Dr.-Ing. Heinz Trauboth), 15.7.2013

Flyer Download MediaArt@Edu

MediaArt@Edu in der Presse:

Ka News: 7.2.2013 zum Unterrichtsprojekt Interaktive Kleidung, Friedrich Realschule Durlach

Marcus Dischinger, Stadtjugendausschuss Karlsruhe zum Schulprojektprojekt

TutorInnen-Workshop mit dem Künstler Onyx Ashanti
Am 27.2.und 28.2. hostet das Institut für Berufspädagogik und Allgemeine Pädagogik IBP am KIT/Campus Süd im Rahmen einer Kooperation des Forschungsprojekts MediaArt@Edu mit dem BMBF_Projekt InformAttraktiv der Bremen Universität, Forschungsgruppe "Digitale Medien in der Bildung", Workshop "Moves Make Music" mit dem Künstler Onyx Ashanti. Infos hier Anmedlung per Email s. Programm.

Neues BMBF-Forschungsprojekt MediaArt@Edu (ACRONYM) am Institut für Berufspädagogik und Allgemeine Pädagogik des KIT gestartet, gefördert im BMBF-Programm zur "Stärkung der Digitalen Medienkompetenz für eine zukunftsorientierte Medienbildung in der beruflichen Qualifizierung", Programmträger: DLR; Förderzeitraum: 1.9.2012-31.8.2015.

MediaArt@Edu in der Presse hier, im Informationsdienst Wissenschaft IDW sowie hier

Das Forschungsprojekt "MediaArt@Edu" hat das Ziel, ein neues Konzept digitaler Medienbildung zu konzipieren und künstlerische Zugänge zur Medientechnologie zu realisieren, die den Voraussetzungen, Bedürfnissen und Entwicklungsperspektiven von Jugendlichen in Berufsvorbereitung und Berufsorientierung besser als bislang entsprechen. Die vom IBP/KIT entwickelten Medienmodule mit Mentoringkonzept werden mit den teilnehmenden Jugendlichen unter Anleitung von Studierenden im Zentrum für Kunst und Medientechnologie Karlsruhe (ZKM) erprobt. Es kommen aktuelle Medientechnologien zum Einsatz. Am IBP/KIT werden die entwickelten Medienmodule mit Mentoringkonzept evaluiert und in die Partnerinstitutionen transferiert: ZKM | Museumskommunikation, Hardtstiftung e.V.; Berufsvorbereitende Bildungsmaßnahmen der Agentur für Arbeit Karlsruhe, BEO-Netzwerk zur Berufsorientierung; Stadtmedienzentrum Karlsruhe; Siemens AG Karlsruhe, u.a.

See here for the International Declaration entitled MEDIA ART NEEDS GLOBAL NETWORKED ORGANISATION & SUPPORT

Die Kunst der Technikdidaktik, Learntec 2012 / Technische Bildung für Frauen mit interaktiven Medien @Learntec Karlsruhe

WS 2010/11

Initiative IBP-GirlsLab: developing and testing didactic material

Die TeilnehmerInnen entwickeln didaktische Materialien für den Projektunterricht im Bereich "Smart Textilien", die später im Rahmen eines Workshops erprobt werden. "Smart Textilien" und "anziehbare Medien" (Wearables) bilden eine neue Generation eingebetteter mobiler Systeme. Verwendet werden z.B. leitfähiges Garn, Mikrosensoren, -motoren, LED und einnähbare Platinen (LilyPad). Neue Schnittstellen werden zwischen Körper, Kleidung und Umgebung erlebbar. Das Seminar findet im Rahmen des Forschungsprojekts "IBP-GirlsLab" statt. Seminar, 2 SWS, Handlungsfelder, Schlüsselqualifikationen SQ, BoZ, Anmeldung im E-Studium sowie über House of Competence HoC/KIT

- Erprobung von interaktiven Medien und Textilien im Bereich der Sensor- und Aktuator-basierten Systementwicklung mit Arduino LiLyPad und AMICI
- Entwicklung und Erprobung von didaktischem Material und Szenarien im Bereich "Smart Textilien" anhand von Arbeiten aus Kunst und Design
- Konzeption und Durchführung eines medienpraktischen Workshops
- Projektarbeit in Arbeitsgruppen, Workshopmoderation, multimediale Studierendenpräsentation


E-Studium, Mi, 18.5. Workshop @IBP/KIT mit Stefanie Wuschitz, Media artist, hacker, Wien. miss baltazar's laboratory. See here for her talk at TEDX

This years International Conference on the Arts in Society's Special Conference Theme explores the intersection of Art + Science: "ArteFacts. Knowledge is Art – Art is Knowledge" Berlin-Brandenburg Academy of Sciences and Humanities, Berlin 9-11 May 2011. Our Workshop and presentation "At the Crossroads of Integrated Arts and Science and Technology Education" will take place on 10 May 2011

Lehrangebot für das SoSe 2011 online: Am IBP im E-Studium, Lehrangebot am Zentrum für Angewandte Kulturwissenschaft und Studium Generale ZAK des KIT

sowie das Lehrangebot am House of Competence HoC des KIT, unter Berufsfeldorientierten Zusatzqualifikationen (BOZ) für Studierende der Geistes- und Sozialwissenschaften

IBP-Girlslab @KIT-Girlsday
Das IBP beteiligt sich am KIT-Girlsday, 14.4. 2011: Der Workshop findet im Zusammenhang mit dem Forschungsprojekt "Künstlerische Zugangsweisen zur technischen Bildung mit interaktiven Medien zur Förderung von Mädchen und jungen Frauen (ACRONYM: IBP-GirlsLab"), Referentinnen: Lissa Brius und Pamela Weirauch. Weitere Info/Anmeldung unter: Karlsruher Institut für Technologie (KIT), Büro für Chancengleichheit, Sarah Stibig, Vinzenz-Priessnitz-Str.- 1, 76131 Karlsruhe, Telefon: +49 721 608-45145

accepted workshop panel "At the educational crossroads of Arts & Science and Technology", organised by Nina Czegledy, Sixth International Conference on the Arts in Society 12-14 May 2011, Berlin-Brandenburg Academy of Sciences and Humanities (BBAW)

accepted paper proposal for the InSEA World Congress Budapest, Hungary, 27-30 June 2011, contribution to "Art in an age of TechKNOWlodgy", primilary program

accepted paper proposal for ISEA 2011 Instanbul, the international festival of new media, electronic and digital arts, to take place over 14-21 September 2011, curated by Lanfranco Aceti, Conference Chair and Artistic Director, Sabanci University, Faculty of Arts and Social Sciences, Orhanli/Tuzla, 34956 Istanbul

papers published 2011

Daniela Reimann: Shaping Interactive Media with the Sewing Machine: Smart Textile as an Artistic Context to Engage Girls in Technology and Engineering in Education, in: Gianluca Mura (Ed.): International Journal of Art, Culture and Design Technologies (IJACDT), ISSUE ON CREATIVITY,INNOVATION AND TECHNOLOGIES CULTURES, 2011

Reimann, Fütterer, Biefang: Do-It-Yourself-Whiteboards As a Creative Approach to Innovative Media Education: Exploring Wiimote Hacks As Didactic Tools, in: CG Arts Journal abstract (paper in press)

proceedings of the LEONARDO @ Ars Electronica 2010 symposium,guest eduted by daniela Reimann and Nina Czegledy, to appear 2011. (See here on the ARS Web site and here on LEONARDO Electronic Almanac.


KIT presents the exhibition "Wunderkammer Wissenschaft" of the Helmholtz Association at ZKM, opening: 8 August 2010. See here for the KIT press release in English or access the (English version at ZKM.de)

Media Arts Education is presented at GIRLS CAN BLOG - thanks to Annina Luzie Schmid!

summer 201o Anuraj Dadhich, user experience designer and student of the Indian Institute of Technology (IIT) in Guwahati in the field of Human Computer Interaction Design, worked as internship at Pontydysgu and the Institute Technology and Education ITB at University of Bremen and kindly hosted by Graham Attwell - here is his online Portfolio and his blog post on the Wales Wide Web.

Just introduced Media Arts Education Facebook Group – feel free to join and contribute to the Forums.


Media Arts Education is now being synchronized on Pontydysgu's speaker's corner - big thanks to Graham and Dirk!

I am being featured on ATNE, Art Technology New England, a consortium dedicated to uniting the worlds of art and technology. ATNE is a project of Boston Cyberarts and creates a vital platform for networking, support, exploration and discussion of current issues in the new media and digital arts community.

In January 2010 LEF became LEAF, the International Leonardo Education and Art Forum, a working branch of Leonardo/ISAST, The International Society for the Arts, Sciences and Technology: (LEONARDO Journal, MIT Press:)

Our paper for the ARTECH conference "Hacking Media Education by Developing Interactive DIY- Whiteboards (mis)using Wiimote" was accepted and will be published in the ARTECH Conference Proceedings 2010, p. 72-77, (PDF)

The joint paper proposal with Nina Czegledy "Media Arts Knowledge Transfer: Socio-cultural challenges in responsive art education" for The 2nd UNESCO World Conference on Arts Education to take place over 25-28 May 2010 in Seoul was confirmed. (for details check this site at /publikationen.html on this site)

Am now collaborating with InAEA, the International Art Education Association.I am serving as the World Councilor Europe. InAEA is an online group located in the virtual world of Second Life for all art educators around the world. Sandrine Han, (aka Kristy Handrick in SL) who holds InAEA in SL is a doctoral candidate at Northern Illinois University. Her dissertation is about distance learning and visual culture in 3D visualized virtual worlds.


Access Media Arts Education through Barcode reader on you mobile

qrcode


Media Arts Education has been approved under the Art-Focused Tech Resource Section to Technology in the Arts – services to build your organisational capacities of The Center for Arts Management and Technology CAMT at Carnegie Mellon


5/2009: Media Arts Education has been approved by the LabforCulture editorial team "European Cultural Blogging Map". It appears now on the map at the LabforCulture.org Web site.

submitted proposals: Reimann, Daniela and Biazus, Maria Cristina: Artistic research in real and virtual worlds – sense of place as an intercultural interface for context based art projects, paper proposal for the IV Congress of CyberSociety 2009 "Analog crisis, digital future", Living Congress, a new online congress formula with a highly experiential and participatory component.

Reimann, Daniela: Media Literacy through Integrated Arts & Computer Science in Education, paper proposal for the European Congress on Media Literacy (program as PDF)

submitted the proposal developed through our teaching collaboration with Werner Fütterer and Sebastian Biefang on: Do-It-Yourself-Whiteboards as a Creative Approach to Innovative Media Education – Exploring Wiimote Hacks as a Didactic Tool for the International Conference on the Arts in Society 2010, to take place from 22 - 25 July 2010 at the University of Sydney (Common Ground Publishing)


Die Jury des 11. Deutschen Multimediapreises für Kinder und Jugendliche MB21 2009 – Mediale Bildwelten hat Medienkulturzentrum Dresden e.V. getagt (Leiterin Projektbüro: Kirsten Mascher): Festival und Preisverleihung stehen vor der Tür.

lectures and conference panels 2009

together with Nina Czegledy and Lynn Hughes: LEF@ARS09, Leonardo Education Forum LEF @ Ars Electronica 2009 Festival Linz, Austria on HUMAN NATURE, LEF@ARS09 is hosted by AEC, Kunstuniverisaet Linz, Art Education, in collaboration with Prof. Dr. Angelika Plank, department of art education/media design (teacher training, Lehramt Mediengestaltung) at the University of Art and Design Linz; Nicoletta Blacher, director of the Ars Electronica Center AEC; Prof. Dr. Christa Sommerer, Interface Culture. Dates: 4-5 September 09, Venues: AEC, University of Art + Industrial Design/Kollegiumsgasse 2, Audimax

together with Nina Czegledy: LEF@ISEA 2009, Leonardo Education Forum, 29 August 09, LEF @ISEA media art symposium 2009 on "Engaged Creativity in Mobile Environments" held in Belfast, org. by Prof. Kerstin Mey, Director of the Research Institute Art and Design, University of Ulster, 23 August -1 Sept 2009

Daniela Reimann: Research Oriented Media Art Education: Exploring the 3D-Internet Community Second Life as an environment for artistic research, selected paper proposal, CG Arts in Society Conference to be held in conjuction with the Venice Biennale, Palazzo Cavalli Franchetti, Istituto Veneto di Scienze, Lettere ed Arti (Campo S. Stefano, 2945), 29 July, 2:30 PM, room 1

LEF@The Arts in Society Conference, organised together with Nina Czegledy: Media Arts&Science, and Technology challenging Responsive Education, selected panel for the CG Arts in Society Conference, to be held in conjunction with the Venice Biennale, 30 July 2009, 12:00, room 6.
Referees:
- Patricia Olynyk, Director, Graduate School of Art Florence and Frank Bush Professor of Art; Sam Fox School of Design & Visual Arts, Washington University in St. Louis/USA
- Nina Czegledy, LEF board, Concordia University Montreal, CA, on visual art & medicine,
- Daniela Reimann, LEF representative Germany
organised and moderated by Nina Czegledy and Daniela Reimann
Venue: Palazzo Cavalli Franchetti, Istituto Veneto di Scienze, Lettere ed Arti (Campo S. Stefano, 2945)

VET Teachers and Trainers Consultation workshops, 7th European Workshop of the Project "Vocational Education +Training (VET) Teachers and Trainers: Key actors to make lifelong learning a reality in Europe", commissioned by the European, Audio, visual and Culture Executive Agency (EACEA), funded by the European Commission Directorate General for Education and Culture, organised by Pekka Kämäräinen and Simone Kirpal, project coordinators, Institut Technik + Bildung, University of Bremen (invited expert/ICT)

together with Nina Czegledy: LEF@ISEA 2009, Leonardo Education Forum LEF @ISEA media art symposium 2009 on "Engaged Creativity in Mobile Environments" held in Belfast over 23 August - 1 Sept 2009, org. by Prof. Kerstin Mey, Director of the Research Institute of Art and Design, University of Ulster, 29 August 09




teaching

Kunstuniversität Linz - University of Art and Industrial Design

Künstlerische Erforschung und Kunstprojekte in Second Life

Ein internationals Projekt mit Studenten der Bildnerischen Erziehung/Linz und der Abteilung Bildende Kunst am Kunstinstitut der Bundesuniversitaet Rio Grande Do Sul, Porto Alegre, Brasilien.
In Second Life (SL) koexistieren interaktive Figuren (Avatare), Objekte und Raumkonstruktionen, die sich im Netz zu einer interaktiven Welt konstituieren. Eine Vielzahl von aesthetischen Erscheinungsformen und Anmutungen interaktiver Objekte und Identitäten spiegeln sich in den Avataren und ihrer virtuellen Lebensrauume. Ein Stil-Pluralismus architektonischer Elemente, urbaner und landschaftlicher Räume sowie Nachahmungen realer Orte, fiktiver Rauume und Mischformen dieser Konstrukte lassen sich beim zielgeleiteten oder planlosen Erkunden dieses oeffentlichen Raums erleben. Eine Internetwelt als Mixed Reality-Lernraum (Reimann, 2006) fuer die Kunst, zwischen Schoenheits-, Gender- und Idyllen-Konstruktionen, zwischen Aesthetik und Anaesthetik (Welsch, 1990) soll im Seminar erforscht und ihr Potenzial für eigene Kunstprojekte im Feld künstlerischer Erforschung, Interventionen, Sammlungen, Screenings sowie Machinima-Produktion genutzt werden (Reimann, Biazus, 2007). Online-Treffen in SL mit den Studierenden aus Brasilien sind geplant. 26.-28.3.09




Präsentationen im WS 2008/09

-Studierende des BA-Studiengangs Erziehung & Bildung der PH Freiburg erproben Smartboards und interaktive low cost Do-it-yourself Tafeln für die Lehrerbildung und entwickeln ein Lernmodul für Lehrkräfte. In Kooperation mit Werner Fütterer, ZIMT der Universität Flensburg. Studentischer Mitarbeiter: Sebastian Biefang, Präsentation am 4.2.09, 12.30 Uhr, Mensazwischendeck, PH Freiburg

-Entwicklung des Wikis Medienkompetenz/Medienbildung, Erstellung durch Studierende des Fachs Mediepädagogik der PH Freiburg.

-Die Video collage mit Impressionen der Ars Electronica 08 von den Studierenden der Medienpädagogik Sebastian Biefang, Tom Weidenfelder, Johannes Winter und Dorothea Billig wurde vom 2.-5.2.09 im Videokubus des Fachs Kunst, PH Freiburg präsentiert, s. auch www.soundnezz.de

-Medienpädagogischer Videoresponse-Wettbewerb von Studierenden der PH Freiburg

-Studierende des Fachs Medienpädagogik der PH Freiburg entwickelten eigene Forschungsprojekte im Bereich der Mediennutzung und Medienwirkung, Vorstellung an der Staudinger Gesamtschule Freiburg, 4/2009 (Margarete Lyncker)

- Fortbildung "Wissen vernetzen - Wikis im Unterricht", von Sebastian Biefang, Anja Grengs, Marthe Geiben und Tom Weidenfelder waehrend der Medienwoche der PH Freiburg (Termin 2.2.09, 12-16 Uhr, KGV 007)

Die Projektseminare und Ergebnisse wurden von den Studierenden während der Medienwoche (u.a. vom 2.-5.2.09, 12-14 Uhr) der Interdiszipinären Gruppe des Instituts fü Medien in der Bildung der PH Freiburg vorgestellt.


lectures 2008

lecture @ ufgrs, Porto Alegre, Rio Grande Do Sul, Brazil: art, technology and education in the German context, seminario de arte e technologia, "Projeto Aprendi", 16-17 Nov. conference on art and technology, Art Institute at the Federal University of Rio Grande Do Sul ufgrs, Porto Alegre, Barzil, Department of Visual Art, in co-operation with and funded by the Goethe-Institut Porto Alegre/ Instituto Cultural Brasileiro-Alemão, Leitung: Reinhard Sauer, Rio Grande Do Sul, Brazil and Profa. Dra. M. Cristina V. Biazus, 16/11/2008

lecture @ Goethe-Institut Porto Alegre/ Instituto Cultural Brasileiro-Alemão (Leitung: Reinhard Sauer): Mixed Reality in Kunst und Bildung, 24/11/2008


Lehrerfortbildung "Wissen vernetzen - Wikis im Unterricht", ZKM Karlsruhe

Termin: 20.11. und 21.11.08, 10-17 Uhr, Ort: Medienwerkstatt im ZKM, Anmeldung über Regierungspraesidium Karlsruhe - Schulabteilung Lehrerfortbildung, Bildende Kunst. Weitere Informationen ueber ZKM | Museumskommunikation. Zielgruppe Lehrer/innen aller Fächer.

Ausschreibungstext:
Hinter der Online-Enzyklopaedie Wikipedia steckt eine einfache aber effektive und zudem kostenlose Software, die gemeinhin als Wiki bezeichnet wird. Ihr zentrales Merkmal ist, dass jeder Nutzer die Inhalte eines Wikis erweitern bzw. veraendern kann. Somit ist eine Kommunikationsplattform gegeben, die das gemeinsame Erstellen, Bearbeiten und Strukturieren von Texten leicht macht. Was Wikipedia im großen Maßstab erfolgreich gelingt, naemlich das Wissen der Welt zu vernetzen, kann im kleinen Maßstab in jeder Schulklasse verwirklicht werden.
Ziel dieses Workshops ist es, das Potential von Wikis als Unterrichtsmedium kennen zu lernen. Dabei werden wir neben den theoretischen Grundlagen und der instrumentellen Handhabung der Software vor allem konkrete Praxisbeispiele in den Mittelpunkt ruecken. In gemeinsamer Uebung werden Installation, Verwaltung und Gestaltung von Wikis nachvollziehbar erprobt und moegliche Anwendungsszenarien durchgespielt. Der Workshop richtet sich an Personen ohne Vorkenntnisse von Wikis.

Referenten: Sebastian Biefang, Marthe Geiben, Anja Grengs, Thomas Weidenfelder

Zielgruppe: LehrerInnen an allgemein bildenden und beruflichen Gymnasien, Realschulen und Hauptschulen.

Die Lehrerfortbildung ist Ergebnis des Seminars "Medienpaedagogische Experimentierfelder" der Paedagogische Hochschule Freiburg (Leitung Dr. Daniela Reimann), das in Koopration mit dem ZKM Abt. Museumskommunikation (Leitung Janine Burger) im SoeSe 2008 durchgefuehrt wurde.

Das Wiki der Studierenden des Seminars "Medienpädagogische Experimentierfelder" befindet sich hier. Es wurde im SoSe 2008 von den Studierenden Sebastian Biefang, Marthe Geiben, Anja Grengs, Tom Weidenfelder und Maren Wetzel entwickelt.
Durchfuehrung in Kooperation mit dem ZKM | Museumskommunikation, Leitung: Janine Burger und Frau Viola Gutruf, Fachberaterin Bildende Kunst am Regierungspräsidium Karlsruhe, Oganisation der Lehrerfortbildungen am ZKM in Zusammenarbeit mit dem Regierungspräsidium.