Ausbildung
Forschung
Projekte
Publikationen
Vorträge
Lehrtätigkeit
Kunst
Verbände

Blog


 
Gastprofessur für Mixed Reality-Projekte im Kunstunterricht


KUNSTUNIVERSITÄT LINZ, Universität für Künstlerische und Industrielle Gestaltung, Institut für Kunst und Gestaltung, University of Art and Design
Bildnerische Erziehung/Art Education

Ort: Werk I, Sonnensteinstr. 11-13, 4040 Linz-Urfahr, Raum: 3. Stock, Seminarraum 2, Veranstaltungsnr.: 310624



Mixed Reality-Projekte im Kunstunterricht – Interaktive Systeme, 3D-Welten und Identitäten. Ein medienpraktisches Seminar mit Bezug zum Unterricht. (WS 2005/06, 3-stündig)

Der Computer erweitert unsere Kommunikations- und Handlungsräume in den digitalen Raum hinein. Im Mixed Reality-Lernraum-Konzept verbindet sich der real-physische mit dem digitalen Raum.
Im Seminar sollen die Studierenden durch die Realisation eines eigenen Projekts an das Thema Mixed Reality-Räume mit interaktiven Welten und Avataren herangeführt werden. Anhand exemplarischer Beispiele aus der interaktiven Medienkunst, dem Interface- und Interaction-Design mit haptischen Schnittstellen (Tangible Media-Konzepte) werden die medientheoretischen und -didaktischen Grundlagen erweiterter Mixed Reality-Lernräume vorgestellt, praktisch angewendet und für einen innovativen Unterricht mit digitalen Medien reflektiert.

Ziel des Seminars ist es, spezifische Arbeiten und Software aus dem Bereich 3D-Konstuktion (interaktive Welten und Identitäten) kennen zu lernen, die Werkzeuge zu erproben und dabei das Potenzial für kunstdidaktische Prozesse kreativ auszuloten.


Die Stadt Linz und wir
Das Themenfeld "Linz und wir" soll Studierende und Schüler/innen animieren, sich mit dem urbanen Raum - dem realen Stadtraum im Kontext einer ästhetischen Projektarbeit auseinander zu setzen und diesen im digitalen Raum modellhaft umzusetzen. Ein weiteres Gestaltungsfeld stellen interaktive Avatare dar, die digitalen Stellvertreter im virtuellen Raum.


aktuelle Bilder aus dem Seminar folgen

Die gemeinsame Entwicklung und Realisation einer Projektidee und ihre mögliche Umsetzung in Unterricht steht dabei im Vordergrund. Eigene Ideen für interaktive 3-D-Welten sollen mit unterschiedlichen Medien entworfen und im Rahmen einer abschließenden Ausstellung – z.B. als Szenarien mit Großbildprojektionen u.Ä. – zusammengeführt werden.

Eine Lernortkooperation zwischen der Bildnerischen Erziehung der KUNSTUNIVERSITÄT Linz, dem Bundesrealgymnasium Hamerling und dem Ars Electronica Center, Museum der Zukunft soll dabei realisiert werden. Die Umsetzung im Unterricht findet in Zusammenarbeit mit der Kunstlehrerin Mag. Katrin Proprentner statt.


Blocktermine im WS 2005/06: Fr, 21.10., Sa, 22.10.; Fr, 4.11.05, Sa, 5.11.05; Fr, 9.12., 10.12. (Januartermine folgen).
Scheinvergabe: Konzeptentwicklung und praktische Realisierung einer Mixed Reality-Umgebung im Ausstellungskontext, Reflexion


Literatur- und Internetquellen zu Mixed Reality, Tangible Media und zeitgenössischer Medienkunst, *Semesterapp.


*Altstatt, R. (2000). Avatars and others, In: Avatars and others - Dan Graham, Lynn Hershman, Markus Huemer, Kristin Lucas, Victoria Vesna, Edith Russ Site for Media Art, Oldenburg, Edited by Altstatt, R., Frankfurt am Main: Revolver-Archiv für aktuelle Kunst

*Cassel, J. u.a.. (eds., 2000): Embodied Conversational Agents, Massachusetts (MIT press); Web Site Justine Cassel: http://web.media.mit.edu/~justine/publications

Ishii, H.: Musicbottles u.a. Projekte, Internet: http://web.media.mit.edu/~ishii/;

*Reimann, D.: Ästhetisch-informatische Medienbildung durch Gestaltungsprozesse mit Kindern und Jugendlichen in Mixed Reality-Lernräumen - didaktisch-methodische Empfehlungen für ein neues Feld der Kunst- und Medienpädagogik. Dissertation, Kunsthistorisches Institut der Christian-Albrechts-Universität zu Kiel, erscheint 2005

*Reimann, D.: Mixed Reality-Spiele-Entwicklung im Fach Kunst/Medien – Ein Reader mit Arbeiten aus Medienkunst und Forschung sowie Praxisbeispielen aus dem Unterricht für Studierende und Lehrer/innen. Hrsg. Manfred Blohm, Fach Bildende Kunst der Universität Flensburg, Schriftenreihe Bd. 1, erscheint im SoSe 2005

*Reimann, D.; Winkler, T.; Herczeg, M.; Höpel, I.:
Medien als Schnittstelle zwischen Kunst und Informatik im Kontext künstlerischer Konzepte und erweiterter Kunst- und mediendidaktischer Vermittlungsfelder, in: Künstlerische Bildung nach Pisa. Beiträge zum Internationalen Symposium Mapping Blind Spaces - Neue Wege zwischen Kunst und Bildung. Kooperation der IGBK, Berlin mit der Landesakademie Schloss Rotenfels in Zusammenarbeit mit dem Museum für Neue Kunst des ZKM | Zentrum für Kunst und Medientechnologie, Karlsruhe, Hrsg. von: Joachim Kettel, IGBK, Akademie Rotenfels, (Athena Verlag, Artificium - Schriften zu Kunst, Kunstvermittlung und Denkmalpflege, herausgegeben von Kunibert Bering, Bd. 18), 1. Auflage 2004, ca. 468 Seiten, ISBN 3-89896-205-9

*Reimann, D. ; Winkler, T.; Herczeg, M.; Höpel, I.: "Theorie und Praxis integrierter ästhetischer und informatischer Aus- und Fortbildung (ArtDeCom)", In: Handbuch Medien: Medienkompetenz. Modelle und Projekte. Susanne Bergmann, Jürgen Lauffer, Lothar Mikos, Günter Thiele, Dieter Wiedemann (Hrsg.), Bonn 2003 (Bundeszentrale für politische Bildung - Koordinierungsstelle Medienpädagogik), erscheint 2003

*Reimann, D. ; Winkler, T.; Herczeg, M.; Höpel, I.:Theorie und Praxis integrierter ästhetisch-informatischer Aus- und Fortbildung - Der Modellversuch ArtDeCom, in: Kulturelle Bildung im Medienzeitalter, Hrsg.: BMBF, Zentrum für Kulturforschung Bonn, April 2003

*Reimann, D.; Winkler, T.; Herczeg, M.; Höpel, I.: Exploring the Computer as a Shapeable Medium by Designing Artefacts for Mixed Reality Environments - in: Interdisciplinary Education Processes, Proceedings of ED-MEDIA 2003, Hawaii 2003

*Reimann, D.; Winkler, T.; Herczeg, M.; Höpel, I.: Gaining Computational Literacy by Creating Hybrid Aesthetic Learning Spaces - in: Proceedings of the International Conference on Advanced Learning Technologies (IEEE ICALT) Athen, 2003

*Reimann, D.; Winkler, T.; Herczeg, M.; Höpel, I.: „Mixed Reality-Projekte im Arbeitsfeld außerschulischer Jugendmedienbildung“, In: CORAX Magazin für Kinder- und Jugendarbeit, 12. J. 2003, Nr. 12, S. 23-26 RabenStück Verlag, Chemnitz, erscheint 2004; online auf dem dt. Jugendserver e.V., www.jugendserver.de, Beitrag zur Fachtagung „Der Bildungsauftrag der Jugendbildung“, Dresden, 7.-9.11.2003, >PDF, S. 23-25

*Seelinger, A. (2003): Ästhetische Konstellationen., München

*Seelinger, A. (2003): Bildung in Passagen, Praxen Strategien und Perspektiven für ästhetische Bildung in der medientechnologischen Gesellschaft, in: Institut für Bildung und Kultur, Konstellationen. Remscheid (Buch und DVD)

*Sommerer; Ch., Mignonneau, L. (eds.,1998): Art@Science, Wien, New York
*Vesna, V.: (2001). Avatars on the World Wide Web: Marketing the “Descent”, Sept. 2001


Sonstige Quellen/ *im Semesterapparat


CD-ROM *"Mixed Reality in Lernprozessen", erstellt im Rahmen der hochschulübergreifenden Lehrveranstaltung mit Studierenden der Kunstpädagogik, Muthesius-Hochschule für Kunst und Gestaltung und CAU Kiel (Konzeption, D. Reimann): "3D-Internet-Welten und Mixed Reality" und Studierenden der Medieninformatik (technische Realisation) zus. mit Dr. T. Winkler, Multimedia-Praktikum im Studiengang Medieninformatik am IMIS der Universität zu Lübeck, SoSe 2003, Hrsg: IMIS der Universität zu Lübeck, Muthesius-Hochschule Kiel, CAU Kiel

*Tutorials, [Konstruktion; Gestaltung (Fenster, Licht, Texturen, Objekte), Integration eigener Texturen]

Handbuch "Spieleentwicklung mit dem 3DGamestudio", Sybex Verlag



Links

BLK-Modellversuch ArtDeCom

Kooperationsprojekte im Hochschul- und Wissenschaftsprogramm:
HWP-Forschungsprojket MediaArtLab@School, Bildende Kunst im Institut für Ästhetisch-Kulturelle Bildung der Universität Flensburg (Prof. Dr. Manfred Blohm, Dr. Daniela Reimann)

Kids in Media and Motion KiMM, HWP-Forschungsprojekt am Institut für Multimediale und Interaktive Systeme (IMIS) der Universität zu Lübeck (Prof. Dr. rer. nat. Michael Herczeg)

Kulturelle Bildung im Medienzeitalter HWP-Projekt MediaArtLab@School

Zentrum für Kunst und Medientechnologie Karlsruhe

Medienkunstnetz

Database of virtual art

European Media Art Festival Osnabrück

Ars Electronica

transmediale Berlin

Tangible Media Group, MIT

netzspannung.org, Wissensraum für digitale Kunst und Kultur

MIT Media Laboratory

Rhizome

Interface Cultures, Prof. Dr. Christa Sommerer & Laurent Mignonneau, Studiengang an der Kunstuniversität Linz, Institut für Medien

Arts, Science and Technology. Part of the UNESCO Knowledge Portal DigiArts

Media Art International Part of the UNESCO Knowledge Portal Digiarts, developed by MECAD, Barcelona


*im Semesterapparat, restliche Lit. auf Anfrage
E-mail: Vorname.Name@ufg.ac.at siehe unter www.daniela-reimann.de



Im AEC